Bonsai-Info-Forum dauerhaft geschlossen

Nachruf auf ein Forum

Todesanzeige Forum

Lebenslauf

Es war etwa Mitte 2004, als das »Bonsai-Info-Forum« das Licht der Welt erblickte. Es dauerte ungefähr ein Jahr, bis es seinen Kinderschuhen entwachsen war. In der Phase der Adoleszenz machte es mehrere Veränderungen durch und bot anschließend im jungen Erwachsenenalter etwa 50 Bonsaifreunden ein gemütliches Heim.

Gern haben wir uns in der guten Stube getroffen, um kleine Probleme zu lösen und große Ziele zu definieren. Auch haben wir Gäste empfangen, welche wir mit Ideen, Anregungen und Tipps bewirtet haben. Viele dieser Gäste kamen fortan häufiger zu Besuch, brachten uns Geschenke in Form spannender Beiträge mit und füllten das Forum mit einem heiteren und unbeschwerten Leben. Einige andere Gäste sind gleich vollständig eingezogen. Sie suchten sich eine freie Nische und brachten sich ein, indem sie Aufgaben als Moderator übernahmen oder sich mit ihrem Fachwissen speziellen Problemen ratsuchender Vorbeikommender widmeten.

Es war mit Arbeit verbunden, aber wir haben sie gern getan. Über 400 Accounts zählte die Userliste, als wir im Taumel der vermeintlichen Gemeinsamkeiten einige üble Gesellen übersehen haben, die langsam aber sicher das Forum für eigene Zwecke zu mißbrauchen begannen.

»Wurzelhormon« und der Anfang vom Ende

Es dauerte eine gewisse Zeit, aber beim Stöbern in älteren Beiträgen entdeckten wir zunehmend Werbung für eine bekannte hellblaue Pillensorte. Es erfolgte eine schwere »Operation am offenen Herzen« des Forums: Im Quellcode wurde ein Wortprozessor eingebaut, welcher die Handelsnamen männlichkeitsfördernder Arzeimittel in »Wurzelhormon«, »Bonsaidünger« und ähnliche Begriffe austauschte sowie die Links umleitete. Im gleichen Atemzug wurden die Promoter der blauen Pillen des Hauses verwiesen. Als sie sich unter Vortäuschung falscher Tatsachen wieder einschlichen, mußten sie feststellen, daß ihre ursprüngliche Masche nicht mehr zog.

Neue Probleme

Nun wurden wir mit neuem Ungemach konfrontiert: Nackte Tatsachen wollten uns an Orte locken, wo auch ein Bonsaifreund nicht ohne entsprechende Schutzamaßnahmen hingehen sollte. Anstelle der versprochenen Sinnesfreuden wurde man jedoch mit allerlei digitalem Ungeziefer infiziert, worunter der vielleicht noch bekannte »Bundespolizei-Trojaner« noch das harmloseste Übel war. Es war an der Zeit, entweder eine Link-Sperre einzuführen oder die Moderatoren mit der unangenehmen Aufgabe zu betrauen, Beiträge mit Verweisen zu anderen Websites manuell freizuschalten. Beides hätte den schnellen Gedankenaustausch behindert. Dennoch habe ich mich schweren Herzens für ein generelles Linkverbot entschieden, denn einem freiwilligen und unbezahlten Mitstreiter wollte ich keine zusätzliche Arbeit aufbürden.

Das plötzliche Ende

Die getroffenen Maßnahmen erwiesen sich als wirkungsvoll, zumindest der Spam wurde erheblich eingedämmt. Ihres Spielplatzes beraubt sannen die Störenfriede jedoch auf Rache. Es wurde sinnlos gepöbelt. Nun hätte ich noch die manuelle Freischaltung aller Beiträge erwägen können, aber dafür war mir meine Zeit zu schade. Also habe ich das Forum im Herbst 2015 zunächst geschlossen. Am 30. März 2017 habe ich den Tod des Forums festgestellt. Es besteht keinerlei Aussicht auf eine Auferstehung. Ich bedauere diese unpopuläre Maßnahme, sehe aber keine andere Möglichkeit. Als One-Man-Show sind meine Ressourcen nicht unbegrenzt. Ich danke Euch für Euer Interesse und Eure langjährige Treue. Aber ich werde dem Kampf gegen Spam, Vandalismus und persönliche Anfeindungen nicht mehr aufnehmen.

Meine Empfehlung:

Ich möchte Euch auf das Bonsai-Fachforum  hinweisen. Dort findet Ihr nicht nur fachkundige Hilfe, sondern auch zahlreiche Bonsai-Freunde, um Euch auszutauschen.

StartseiteSuchmaschineSitemapGrundwissen Bonsaipflege Bonsai-Techniken Bonsai-Werkzeug
und -Zubehör
Bonsai-Literatur Baumschule Kusamono / Shitakusa Pflanzenschutz Kuriosa Händlerportraits Bonsai-Events Bonsai-News Impressum
Datenschutzerklärung