Bonsai-Info.net

Informationen zur Pflege und Gestaltung von Bonsai

Bonsai, Zwergbäume ostasiatischer Herkunft, haben sich seit langem auch einen Platz in der westlichen Welt erobert. Der Faszination, welche von diesen kleinen Bäumen ausgeht, kann sich kaum jemand entziehen. Leider ist das Wissen um die richtige Pflege von Bonsai aber nicht so weit verbreitet, wie es das Angebot zahlreicher Bonsai-Händler vermuten läßt.

Auf Bonsai-Info.net habe ich einige Informationen zur Pflege und Gestaltung von Bonsai zusammengetragen, welche Dir möglicherweise von Nutzen sind. So findest Du hier Bonsai-spezifische Pflegehinweise aber auch grundlegende Informationen, Buchempfehlungen und weitere Bonsai-Themen.

Aktuelle Bonsai-Termine

Vorschaubild: Bonsai-Termine

Das Bonsai-Jahr 2020 hat begonnen: Ausstellungen, Workshops und zahlreiche weitere Veranstaltungen zum Thema »Bonsai« erwarten Euren Besuch. Die ersten Termine habe ich bereits in meinem Kalender angestrichen.

😷 Achtung: Zahlreiche Termine wurden aufgrund der COVID-19-Pandemie abgesagt oder verschoben. Nicht alle Änderungen kann ich rechtzeitig in den Bonsai-Kalender einfügen. Ich bitte Euch daher, auf den angeführten Websites der entsprechenden Veranstalter nachzusehen, ob die jeweilige Veranstaltung überhaupt stattfindet.
Einige Veranstaltungen wurden bereits auf 2021 verlegt, die entsprechenden Termine sind unter Bonsai-Termine 2021 zu finden.

Termine: Bonsai-Newsaktuelle Bonsai-Termine

Selbstklimmender Bonsai

Parthenocissus, Jungfernrebe, als Bonsai gestaltet

Einen Bonsai aus Parthenocissus tricuspidata bekommt man äußerst selten zu Gesicht. Und wenn, steht sofort die Frage im Raum: »Eine Kletterpflanze? Daraus soll ein Bonsai werden?« In der Tat sind die Jungfernreben, eine Gattung aus der Familie der Weinrebengewächse (Vitaceae), Kletterpflanzen und Parthenocissus tricuspidata zudem die einzige Art, welche ohne jede Rankhilfe auskommt. Daher wird diese Art auch oft zur Fassadenbegrünung verwendet.

Das es durchaus gelingt, aus einem derartigen Gewächs einen Bonsai zu gestalten, beweisen die gelegentlich auf Ausstellungen zu bewundernden Exemplare. Es benötigt allerdings eine lange Zeit. Als Ausgangsmaterial können im übrigen bei Fassadensanierungen ausgegrabene Jungfernreben dienen, nicht selten wurden diese bereits mehrfach stark zurückgeschnitten und haben einen mächtigen Wurzelansatz. Ich persönlich nenne eine derartige Ausgangspflanze übrigens »Großstadt-Yamadori«.

Weitere Bonsai-Tipps: BaumschuleParthenocissus tricuspidata

»Bonsai Kreativ Fest 2019«

Vorschaubild: Bonsai Kreativ Fest 2019 Zum 35-jährigen Jubiläum der Bonsai-Werkstatt in Düsseldorf veranstaltete Werner M. Busch ein »Bonsai-Kreativ-Fest«.

Befreundete Bonsai-Lehrer und ihre Schüler stellten teilweise noch nie gezeigte Bäume aus, Meister Iwao Katagiri demonstrierte Gestaltungsarbeiten an einer Kiefer und auf dem Podium wurden Themen aus der deutschen Bonsai-Szene diskutiert.

Weiterlesen: Bonsai-Events»Bonsai Kreativ Fest 2019«

Blühender Indoor-Bonsai: Rhododendron simsii

Beliebte Bonsai: Japanische Azaleen Die Topfazalee, früher auch unter dem botanischen Namen Azalea indica bekannt, ist ein kleiner immergrüner Strauch, welcher in vielen Blütenfarben erhältlich ist. Die Hauptblütezeit ist Mai bis Juni. In China und Japan werden Azaleen seit langem als Bonsai gestaltet. Die einfach blühende Art Rhododendron japonica wird in Japan als Symbol für den Frühling betrachtet und genießt hohes Ansehen.

Azaleen mögen es hell, aber vor direkter Sonne geschützt. Nach dem Ende der Blütezeit ist ein halbschattiger Standort im Freien die beste Wahl. Im Herbst beginnt eine Ruheperiode von etwa zwei Monaten, Länge und Beginn dieser Ruhephase kann jedoch von Sorte zu Sorte variieren. In dieser Zeit müssen die Azaleen hell und kühl stehen. Temperaturen um 12°C sind nun ideal.

Weiterlesen: BaumschuleRhododendron simsii



Eigene Raku-Schalen

Vorschaubild: Eigene Raku-Schalen

Hoch- und grobschamottierter Raku-Ton ist nicht unbedingt das beste Material, um daraus Kusamono-Schalen zu machen. Sowohl die Masse als auch die Brennkurve erlauben es nicht, frostfeste Keramik zu brennen. Jedoch ist ein Raku-Brand ein besonderes Event und die Ergebnisse sind immer wieder überraschend.

Im Juni 2016 hatte ich die Möglichkeit, ein paar Experimente zu machen und die Kombination von weißbrennendem Ton, transparenter Glasur, Kupferpulver und nach dem Brand ein Räuchern hat interessante Schalen hervorgebracht. Heute schmücken sie eine meiner Vitrinen.

Weiterlesen: KusamonoEigene Raku-Schalen

Blatt-Läuse

Vorschaubild: Blatt-Läuse Einige wenige Blatt-Läuse stellen für einen Bonsai keine große Gefahr dar, bei einem Massenbefall wird der Bonsaifreund jedoch geeignete Maßnahmen ergreifen.

Nicht nur der Umstand, daß die Blatt-Läuse zu ihrer Ernährung Pflanzensaft aus Blättern und weichen Trieben unserer Bonsai saugen, bereitet Sorge. Die zuckerhaltigen Ausscheidungen der Insekten begünstigt einen Befall mit Rußtau und ganz allgemein sind Blattläuse als die wichtigsten Überträger zahlreicher Pflanzenviren gefürchtet.

Weiterlesen: PflanzenschutzBlatt-Läuse

SuchmaschineSitemapGrundwissen Bonsaipflege Bonsai-Techniken Bonsai-Werkzeug
und -Zubehör
Bonsai-Literatur Baumschule Kusamono / Shitakusa Pflanzenschutz Kuriosa Händlerportraits Bonsai-Events Bonsai-News Vandalismus, Nachruf auf ein ForumImpressum
Datenschutzerklärung

bonsai-info.net ist gekennzeichnet mit altersklassifizierung.de