Bonsai-Info.net

Informationen zur Pflege und Gestaltung von Bonsai

Bonsai, Zwergbäume ostasiatischer Herkunft, haben sich seit langem auch einen Platz in der westlichen Welt erobert. Der Faszination, welche von diesen kleinen Bäumen ausgeht, kann sich kaum jemand entziehen. Leider ist das Wissen um die richtige Pflege von Bonsai aber nicht so weit verbreitet, wie es das Angebot zahlreicher Bonsai-Händler vermuten läßt.

Auf Bonsai-Info.net habe ich einige Informationen zur Pflege und Gestaltung von Bonsai zusammengetragen, welche Dir möglicherweise von Nutzen sind. So findest Du hier Bonsai-spezifische Pflegehinweise aber auch grundlegende Informationen, Buchempfehlungen und weitere Bonsai-Themen.

Aktuelle Bonsai-Termine

Vorschaubild: Bonsai-Termine

Das Bonsai-Jahr 2020 hat begonnen: Ausstellungen, Workshops und zahlreiche weitere Veranstaltungen zum Thema »Bonsai« erwarten Euren Besuch. Die ersten Termine habe ich bereits in meinem Kalender angestrichen.

😷 Achtung: Zahlreiche Termine wurden aufgrund der COVID-19-Pandemie abgesagt oder verschoben. Nicht alle Änderungen kann ich rechtzeitig in den Bonsai-Kalender einfügen. Ich bitte Euch daher, auf den angeführten Websites der entsprechenden Veranstalter nachzusehen, ob die jeweilige Veranstaltung überhaupt stattfindet.
Einige Veranstaltungen wurden bereits auf 2021 verlegt, die entsprechenden Termine sind unter Bonsai-Termine 2021 zu finden.

Termine: Bonsai-Newsaktuelle Bonsai-Termine

Kiefern-Bonsai

Beliebter Bonsai: Bergkiefer (Pinus mugo) Pinus mugo, die Bergkiefer oder Latschenkiefer ist besonders in Europa ein beliebter Bonsai. Ursprünglich stammt die Bergkiefer aus den Subalpen der europäischen Hochgebirge. Je nach Standort nimmt der Baum dort verschiedene Formen an. Am eindrucksvollsten erscheint uns Pinus mugo direkt unterhalb der oberen Baumgrenze. Die niederliegende Form mit sich schlangenartig windenden Ästen ist Vorbild für zahllose Bonsai-Gestaltungen.

Die Latschenkiefer ist auch als Bonsai ein anspruchsloser Baum. Der Kiefernbonsai stellt keine besonderen Ansprüche an das Substrat, jede gute Bonsaierde ist geeignet, mineralische Böden werden bevorzugt. Regelmäßiges Gießen vorausgesetzt kann man bei der Bonsaipflege nun kaum noch etwas falsch machen…

Weiterlesen: BaumschulePinus Mugo, -Arten

Eine Baumschule für Bonsai?

Vorschaubild: Bonsaischule Enger

Im Jahre 1982 hat Hermann Pieper, Gärtnermeister in dritter Generation, die familieneigene Baumschule ganz auf die Anzucht und Vermehrung von Bonsai ausgerichtet. Inzwischen werden in der kleinen Gemeinde Enger in Ostwestfalen-Lippe auf 20.000 qm jährlich tausende Stecklinge bewurzelt und im Laufe mehrerer Jahre zu Rohbonsai erzogen.

Weiterlesen: BonsaihändlerBonsaischule.de

Das »transatlantische Freundschafts-Kusamono«

Vorschaubild: transatlantisches Freundschafts-Kusamono Eine meiner Kusamono-Schalen entstand lediglich, um zwei Freunden in den USA ein paar Handgriffe zu demonstrieren. Und damit begann ein Abenteuer:

Etwa anderthalb Jahre nachdem die Schale aus dem Brennofen kam, stand sie bepflanzt auf der Ausstellung der American Bonsai Society. Sooncheng Cheah, die Kusamono-Lehrerin der Houston Bonsai Society, präsentierte sie 2019 auf der »Bonsai on the Bayou«.

Weiterlesen: KusamonoDas »Freundschafts-Kusamono«

Gemeiner Goldregen, als Bonsai gestaltet

Vorschaubild: Koreanische Hainbuche

Der Gemeine Goldregen ist mit seinen prächtigen gelben Blütentrauben besonders im Frühjahr ein auffälliger Blickfang in der Bonsai-Sammlung. Der aus dem südlichen Mittel- und Osteuropa stammende Baum ist auch in unseren Breitengraden winterhart, benötigt aber als Bonsai einen guten Frostschutz.

Laburnum anagyroides ist in unseren Parks und Gärten selten geworden, da alle Teile des Baumes giftig sind. Aufgrund seines raschen Wachstums eignet sich Goldregen aber gut zur Gestaltung als Bonsai und erfreut uns von April bis Juni mit einer spektakulären Blütenpracht.

Weiterlesen: BaumschuleLaburnum anagyroides, Gemeiner Goldregen

Brennnesselbrühe gegen Blattläuse

Vorschaubild: Brennnessel Läuse sind ungeliebte Gäste in unserer Bonsai-Sammlung. Fast so zahlreich wie Blattläuse sind die Geheimtipps, wie man die Schädlinge wieder vertreiben kann. Aber nicht jede Methode, welche im Bekanntenkreis herumgereicht wird, verspricht tatsächlich Erfolg.

Ein Kaltauszug aus Brennnesseln, Urtica dioica, würde tatsächlich helfen, wenn denn nur bekannt wäre, wie dieser Auszug hergestellt wird und worin der Unterschied zur Brennnessel-Jauche besteht. Letztere nämlich kann als Pflanzenhilfsstoff - also als Stärkungsmittel - verwendet werden.

Weiterlesen: Pflanzenschutzbewährte Hausmittel

SuchmaschineSitemapGrundwissen Bonsaipflege Bonsai-Techniken Bonsai-Werkzeug
und -Zubehör
Bonsai-Literatur Baumschule Kusamono / Shitakusa Pflanzenschutz Kuriosa Händlerportraits Bonsai-Events Bonsai-News Vandalismus, Nachruf auf ein ForumImpressum
Datenschutzerklärung

bonsai-info.net ist gekennzeichnet mit altersklassifizierung.de