Saxifraga cortusifolia, das »Oktoberle«

Steinbrech (Saxifraga) kennen wir alle: Viele Arten wachsen in jedem Steingarten und bilden an sonnigen Stellen nach kurzer Zeit dichte Polster. Saxifraga cortusifolia hingegegen tanzt aus der Reihe und führt im wahrsten Sinne des Wortes ein Schattendasein. Die Herbst-Steinbreche stammen ursprünglich aus Japan, Korea und China. Dort gedeihen die mehrjährigen Pflanzen an schattigen Waldrändern in feuchtem, humosen Boden. Aufgrund ihrer sehr späten Blütezeit von Oktober bis teilweise hinein in den Dezember werden sie in Deutschland auch »Oktoberle« genannt.

Herbst-Steinbrech (Saxifraga cortusifolia var. obtusa 'Pink Cloud') als Shitakusa
Saxifraga cortusifolia var. obtusa 'Pink Cloud',
Herbst-Steinbrech,
Schale: Eigenes Werk

Herbst-Steinbrech als Shitakusa

Bei entsprechender Pflege eignet sich Saxifraga cortusifolia gut als Shitakusa oder als Bestandteil eines Kusamono und bereichert so jede Präsentation im Herbst. Mäßige Düngergaben ab etwa Ende April verbessern den Blütenansatz.

In der Schale bevorzugen die horstig wachsenden Pflanzen eine schwach saure Erdmischung mit einem guten Wasserhaltevermögen aber auch guter Durchlässigkeit. Sowohl Trockenheit als auch Staunässe sollten vermieden werden. Als Standort eignet sich ein Platz im Halb- bis tiefem Schatten, problemlos auch unter Tischen und Stellagen. Vor Frost sollten die Herbst-Steinbreche geschützt werden.

Herbst-Steinbrech (Saxifraga cortusifolia 'Aino Dake') als Shitakusa
Saxifraga cortusifolia 'Aino Dake',
Herbst-Steinbrech,
in einer selbstgemachten Raku-Schale

Filigraner Blütenschmuck

Saxifraga cortusifolia var. obtusa 'Pink Cloud', Blüte
Saxifraga cortusifolia 'Pink Cloud',
filigrane Blüte

Neben den unterschiedlichen Farben der zumeist siebenlappigen Blätter begeistern besonders die filigranen Blüten des Herbst-Steinbrech. Die ungleich langen Kronblätter erscheinen bisweilen äußerst bizarr und sind je nach Sorte von rein-weiß über zartrosa bis zu tief purpurfarben. Sie erheben sich an schlanken, mitunter lebhaft rot gefärbten Stengeln wie leuchtende Wolken über dem flach wachsenden Laub.

Vermehrung

Unter geeigneten Bedingungen besonders im Beet sät sich Saxifraga cortusifolia von selbst weiter aus. Im Frühjahr läßt sich Herbst-Steinbrech auch einfach durch das Teilen der Rosetten vermehren.

Schädlinge

Gefährdet ist das Oktoberle im Beet besonders von den Larven des Dickmaulrüsslers, welche idealerweise durch den Einsatz von Nematoden in den Monaten April bis Mai sowie August bis September bekämpft werden. In der Schale droht eher Gefahr durch Schimmelbefall, welchem jedoch durch eine geeignete Substratwahl vorgebeugt werden kann.

Startseite Suchmaschine Sitemap Grundwissen Bonsaipflege Bonsai-Techniken Bonsai-Werkzeug
und -Zubehör
Bonsai-Literatur Baumschule Kusamono / ShitakusaHeinzlreiterHusmannTakahama - 1Takahama - 2eigene Schalen - 1eigene Schalen - 2Freundschafts-KusamonoArisaema flavumAruncus aethusifoliusAsplenium scolopendriumCyclamen spec.Cymbalaria muralisDavallia bullataDodecatheon meadiaFragaria spec.HakonechloaHelleborus nigerHosta spec.Ophiopogon planiscapusRhodohypoxis spec.Sempervivum spec.Sisyrinchium spec.Tiarella cordifoliaPflanzenschutz Kuriosa Händlerportraits Bonsai-Events Bonsai-News Impressum und Datenschutzerklärung