Ausstellung des Bonsai-AK Steinfurt, Mai 2017

Der Kreislehrgarten Steinfurt war am letzten Mai-Wochenende 2017 das Ziel zahlreicher Bonsaifreunde. Der Bonsai-AK Steinfurt  präsentierte auf seiner jährlichen Ausstellung verschiedene Bäume der Mitglieder. Als Sonderthema hat sich der Arbeitskreis 2017 für Satsuki-Azaleen entschieden, die in einem besonders aufwendig hergerichteten Raum effektvoll in Szene gesetzt wurden.

Satsuki-Azaleen sind immergrüne, kleinlaubige Azaleen, welche in Japan seit langem besonders beliebt sind und gern als blühende Bonsai gestaltet werden. Aus den in den Bergwäldern Japans heimischen Wildsträuchern wurden hunderte Hybriden gezüchtet, welche in allen Farbschattierungen von reinem Weiß bis zu kräftigem Rot erblühen. Gelegentlich kann man an einer Pflanze auch verschiedenfarbige Blüten finden und nicht immer ist das auf einen Veredelung zurückzuführen.

Rhododendron indicum, Bonsai, Ausstellung AK Steinfurt, 2017
Rhododendron indicum-Hybride,
Japanische Azalee
Rhododendron indicum 'Korin', Bonsai, Ausstellung AK Steinfurt, 2017
Rhododendron indicum 'Korin',
Japanische Azalee

»Satsuki« (五月) bzeichnet in Japan den fünften Monat des Jahres. Im Mai und Juni stehen diese Azaleen in voller Blüte und erstrahlen dann in ihrer ganzen Pracht. Die Pflanzen sind überaus schnittverträglich und lassen sich daher gut als Bonsai gestalten. Selbst nach einem starken Schnitt tief ins alte Holz treiben die Satsuki-Azaleen sicher wieder aus. Die Schnittmaßnahmen erfolgen in der Regel nach der Blüte.

Rhododendron indicum, Bonsai, Ausstellung AK Steinfurt, 2017
Rhododendron indicum-Hybride,
Japanische Azalee
Rhododendron indicum, Bonsai, Ausstellung AK Steinfurt, 2017
Rhododendron indicum-Hybride,
Japanische Azalee

Darüber hinaus stellen die Pflanzen keine besonders hohen Ansprüche. Sie wollen lediglich in einem speziellen Substrat gehalten werden, denn sie sind wie alle anderen Rhododrendren auch sogenannte »Moorbeetpflanzen« und benötigen einen niedrigen pH-Wert. Ein sehr gutes Pflanzsubstrat für Satsuki-Azaleen ist im Fachhandel unter der Bezeichnung »Kanuma« erhältlich.

Rhododendron indicum, Bonsai, Ausstellung AK Steinfurt, 2017
Rhododendron indicum-Hybride,
Japanische Azalee

Reichlich Wasser benötigen die Azaleen, besonders in der Blütezeit. Austrocknen dürfen sie niemals. Schließlich liegen die Usprünge der beeindruckenden Zuchtformen in den ständig feuchten Bergwäldern Japans, besonders in der gemäßigen Klimazone der Hauptinsel Honshū. In der Bonsaischale sind die Pflanzen nur bedingt frostfest, es empfiehlt sich in der Regel eine zwar kühle aber frostfreie Überwinterung.

Rhododendron indicum, Bonsai, Ausstellung AK Steinfurt, 2017
Rhododendron indicum-Hybride,
Japanische Azalee
Rhododendron indicum, Bonsai, Ausstellung AK Steinfurt, 2017
Rhododendron indicum-Hybride,
Japanische Azalee

Es stellt jeden Bonsai-Arbeitskreis vor eine große Herausforderung, auf einer internen Ausstellung einen derartigen Themenschwerpunkt zu setzen. Häufig fehlt es an ausreichend ausstellungsreifem Material und so bleibt es zumeist bei einem Querschnitt durch die gesamte Vielfalt der gestalteten Bäume. Der Bonsai-AK Steinfurt hat aber einige Mitglieder, deren besondere Leidenschaft dem Rhododendron indicum gilt und so konnten noch erheblich mehr Azaleen-Bonsai ausgestellt werden, als ich oben gezeigt habe.

Alle Azaleen wurden mit viel Liebe zum Detail präsentiert, die schönsten Bonsai wurden dabei mit Tuschegrafik und Shitakusa kombiniert. Einer dieser »Beisteller« hat mir besonders gut gefallen:

Shitakusa, Akzentpflanze, Ausstellung Bonsai-AK Steinfurt, 2017
Shitakusa, Akzentpflanze
Startseite Suchmaschine Sitemap Grundwissen Bonsaipflege Bonsai-Techniken Bonsai-Werkzeug
und -Zubehör
Bonsai-Literatur Baumschule Kusamono / Shitakusa Pflanzenschutz Kuriosa Händlerportraits Bonsai-EventsBCI ConventionNRW BonsaitageBCD-AusstellungBonsai-AK BockenemHai Yama TenNRW BonsaitageHai Yama TenHai Yama TenHermann Pieper Ge­dächtnisausstellungHai Yama TenNRW BonsaitageBonsai-Team BonnBonsaifreunde OsnabrückMuseo del BonsáiHai Yama TenNRW BonsaitageNRW BonsaitageNRW Bonsaitage Bonsai-News Impressum und
Datenschutzerklärung