Kusamono-Schalen von Roman Husmann

Roman Husmann lebt und wirkt in Moorrege im Kreis Pinneberg. Nach eigenem Bekunden lebt er seit mehr als 30 Jahren von und mit Keramik. Sowohl industrielle als auch handwerkliche Fertigugsmethoden sind ihm in Theorie und Praxis geläufig. So hat er unter anderem das Informationsbüro des Förderkreises Keramik e.V. in Hamburg aufgebaut und war zwanzig Jahre lang Leiter der Keramikwerkstatt einer Lebenshilfe-Einrichtung. Aber die Keramik besitzt für Roman auch einen hohen privaten Stellenwert. So begann er bereits 1987 mit der Konstruktion eines eigenen Holzbrand-Ofens und beschäftigte sich seit 1988 mit Raku-Brand und der speziellen Ästhetik japanischer Teeschalen.

Romans Schalen

Seit kurzer Zeit widmet sich Roman der Herstellung von Kusamono-Schalen. Sein theoretisches Wissen und seine praktische Erfahrung lassen in der Hitze des Ofens sowohl klassische Schalen als auch avantgardistisch anmutende Gefäße entstehen. Alle Akzentschalen sind handgearbeitete Einzelstücke, bei hoher Temperatur frostfest gebrannt.

Sind es die selbstentwickelten Glasuren?

Roman Husmann Akzentchale 01
Seidenglänzende, anthrazitfarbene Kusamono-Schale mit kleinen blauen Akzenten
von Roman Husmann

Von zurückhaltenden Erdtönen und metallisch erscheinendem Grau über gedecktes Blau oder Grün bis hin zum feurigen, glänzenden Rot reicht die Farbpalette.

Oder ist es die Verwendung mehrfarbiger, auch marmorierter Tonmassen, aus welcher phantasievolle Gefäße entstehen?

Roman Husmann Akzentchale 02
Kusamono-Schale von Roman Husmann:
glänzende Brauntöne und schwarze Effekte

Oder ist es gar der »geheime Verteilungsschlüssel», nach dem Roman so mancher Bestellung eine Mini-Schale beifügt und welcher dazu führt, daß das Öffnen einer seiner Paketsendungen mitunter so spannend ist wie das Aufreißen eines Lotterieloses?

Roman Husmann Akzentchale 03
Matte Glasur auf marmoriertem Ton und eine der hübschen, kostenlosen
Mini-Schalen, welche Roman Husmann einigen Sendungen beilegt.

Gründe gibt es genug, Roman Husmanns Website unter www.Akzentschalen.de  zu besuchen und sicher findet jeder auch eine passende Schale für die eigene Sammlung.

Eine besondere Freude könnt Ihr Roman machen, wenn Ihr ihm ein Foto einer seiner Schalen in bepflanztem Zustand zusendet. Diese zeigt er, natürlich nur mit Eurer Erlaubnis, gern auf seiner fb-Seite unter www.facebook.com/roman.husmann , wo Ihr auch einige »Gemeinschaftsprodukte« von Roman Husmann (Schalen) und Ulrich Fendrich (Pflanzen) betrachten könnt.

Moorrege

Abschließend möchte ich Euch nicht vorenthalten, was Roman mir über den Namen seines Wohnortes zu berichten wußte: »Moorrege« ist ursprünglich plattdeutsch für »Moor-Reihe« und bezeichnete somit eine reihenförmige Siedlung am Moor. »Moor« - ein Wort, welches mir immer ein gewisses Unbehagen bereitet. Bereits im 13. Jahrhundert soll in der Nähe Ton abgebaut worden sein. Ob Roman diesen heute noch verarbeitet? Ich habe ganz vergessen, ihn danach zu fragen. Ob man Ton auch in einem Torffeuer brennen kann? Ja, das frage ich ihn bei Gelegenheit auch noch.

Startseite Suchmaschine Sitemap Grundwissen Bonsaipflege Bonsai-Techniken Bonsai-Werkzeug
und -Zubehör
Bonsai-Literatur Baumschule Kusamono / ShitakusaHeinzlreiterTakahama - 1Takahama - 2eigene Schalen - 1eigene Schalen - 2Aruncus aethusifoliusAsplenium scolopendriumCyclamen spec.Dodecatheon meadiaFragaria spec.HakonechloaHelleborus nigerHosta spec.Ophiopogon planiscapusRhodohypoxis spec.Sempervivum spec.Sisyrinchium spec.Tiarella cordifoliaPflanzenschutz Kuriosa Händlerportraits Bonsai-Events Bonsai-News Impressum und Datenschutzerklärung